Eva Hamberger


Herzlich Willkommen

Seit dem 15.03.2010 habe ich eine Praxis und kann mein Angebot nun auch den Krankenkassenpatienten anbieten. Dabei beschränke ich mich nicht nur auf meine Praxis, um meinen Patienten zu helfen, sondern ich komme immer noch gerne zu meinen Patienten vor Ort.

Ich wünsche Ihnen beim Lesen und Stöbern viel Spass,

Ihre Ergotherapeutin

Eva Hamberger

Ergotherapie


Was ist Ergotherapie?

Begriffserklärung

Ergotherapie kommt aus dem griechischen „ergo“ und bedeutet Arbeit, „therapie“ ist das griechische Wort für Behandlung.

Beschreibung

Ergotherapie geht davon aus, dass Tätigsein ein menschliches Grundbedürfnis ist, und dass gezielt eingesetzte Tätigkeit eine therapeutische Wirkung hat. Über eine alltagsnahe handlungsorientierte Förderung werden Impulse gegeben um eine individuelle Handlungskompetenz im täglichen Leben zu entwickeln, zu erhalten oder wieder zu erlangen.

Schließen

Anwendungsbereiche

bei motorisch funktionalle Störung

Morbus Bechterew, Osteoporose, Endoprothesen-Implantation, Kontrakturen, degenerative Erkrankungen des Bewegungsapparates

bei sensomotorische-perzeptive Störungen

Morbus Parkinson, Multiple Sklerose, Schlaganfall, Hirnblutung, degenerative oder entzündliche Prozesse des Zentralen-Nervensystems, Polyneuropathie, periphere Lähmungen oder Nervenschädigungen

bei neuropsychologische Störungen

Dementielles Syndrom, Morbus Alzheimer, depressive Störungen, Ess- und Trinkstörungen, Sinnesschädigungen

bei psychisch-funktionellen Störungen

Verhaltensstörungen, Störungen des Sozialverhaltens, Angststörungen

Schließen

Behandlungsmethoden

Motorisch- funktionelle Behandlung

Abbau pathologische Haltungs- und Bewegungsmuster, Verbesserung der Grob- und Feinmotorik, Entwicklung oder Verbesserung der Koordination von Bewegungsabläufen, Verbesserung der funktionellen Ausdauer, Verbesserung von Gelenksfunktionen, Vermeidung von Kontrakturen, Erlernen von Ersatzfunktionen

Sensomotorisch-perzeptive Behandlung

Desensibilisierung und Sensibilisierung einzelner Sinnesfunktionen, Koordination, Umsetzung und Integration von Sinneswahrnehmungen, Verbesserung der Körperwahrnehmung, Verbesserung der Mund- und Essmotorik, Verbesserung der eigenständischen Lebensführung, auch unter Einbeziehung technischer Hilfen

Neuropsychologisch orientierte Behandlung

Verbesserung und Erhalt kognitiver Funktionen (wie Konzentration, Merkfähigkeit, Aufmerksamkeit und Orientierung), Verbesserung der Handlungsplanung und der Problemlösung, Verbesserung der eigenständigen Lebensführung, Psychisch-funktionelle Behandlung, Stabilisierung der psychischen Grundleistungsfunktionen (wie Antrieb, Motivation, Belastbarkeit und Flexibilität), Verbesserung der Selbständigkeit in der Tagesstruktur, Verbesserung der Körperwahrnehmung, Verbesserung der Realitätsbezogenheit, der Selbst- und Fremdwahrnehmung, Verbesserung der psychischen Stabilisierung und des Selbstvertrauens

Physikalische Regulationsbehandlung

Minderung der Infektionsanfälligkeit, Stärkung der Körperabwehr, bessere Abwehr freier Radikal, bessere Ver- und Entsorgung von Organen und Geweben, Minderung von Stressfolgen, Unterstützung gestörter Heilungsprozesse, mehr Leistungsfähigkeit und Belastbarkeit, kürzere Regenerationszeiten und geringeres Verletzungsrisiko im Sport

Schließen

Leistungen


Therapeutische Angebote

Hirnleistungen, Übungen zu Aktivitäten des täglichen Lebens

  • Manuelle Therapie
  • ATL-Training
  • HL-Training
  • Magnetfeldtherapie
  • Gleichgewichtsübungen
  • Schmerzlinderung
  • Cranio-Sacral-Therapie
  • Reiki-Behandlung
  • Psychische Beratung
Schließen

Ergänzende Leistungen

Wohnraumanpassung

Beratung und Hilfe zur altersgerechten und behinderungsgerechten Wohnungsgestaltung

Hilfsmittelerprobung

Ausstattung, Unterweisung und Erprobung von Gehhilfen, Rollator, Rollstühlen, Greifzangen und sonstigen Alltagshilfen

Organisation des sozialen Umfeldes

  • Beratung und Hilfe bei der Erlangung einer Pflegestufe
  • Beratung bei der Suche nach einem geeigneten Pflegedienst und qualifiziertem Pflegepersonal
  • Hilfe bei der Organisation des Hausnotrufes
Schließen

Hinweise

Ambulante Therapie im Raum Tegernsee

  • Behandlungsschwerpunkte: Geriatrie, Neurologie, Psychatrie und Bemer-Technologie, Krankenkassenpatienten, Privatpatienten und Selbstzahler
  • Im Großraum Tegernseer Tal (Rottach-Egern, Kreuth, Bad Wiesse, Gmund, Tegernsee und Miesbach)
  • Behandlung im häuslichen Umfeld des Patienten
  • Behandlung in Praxis
  • Tages- und Nachtbetreuung
Schließen

Preise

Krankenkasse

Abrechnung über die anerkannten Gebühren

Privatpatienten

Abrechnung in der durch die Krankenkassen anerkannte Gebühren

Selbstzahler

Nach Vereinbarung

Schließen

Praxis


Seit dem 15.03.2010 können sie mich in meiner Praxis besuchen.

Feste Öffnungszeiten gibt es leider nicht, da wir häufig vor Ort unsere Patienten behandeln und daher sehr mobil unterwegs sind. Es können aber immer gerne telefonisch Termine für einen Praxisbesuch vereinbart werden.

Ludwig-Erhard-Platz 8
83703 Gmund
Praxis: 08022 - 18 73 88

Meine Praxis finden sie hier

Ich habe die Praxis einerseits gemütlich zum Wohlfühlen und anderseits mit allen notwendigen Vorrichtungen für eine funktionelle Behandlung eingerichtet. Aber schauen sieh doch einfach selbst vorbei.

Team


Meine tollen Mitarbeiterinnen sind eine wahre Stütze und eine Bereicherung meiner Praxis.

  
Eva Hamberger
Fachbereiche
Pädiatrie , Neurologie , Geriatrie
Kristin Wagner
Fachbereiche
Pädiatrie , Neurologie , Geriatrie
Katharina Huber
Fachbereiche
Pädiatrie
Birgit Otter-Egger
Fachbereiche
Neurologie , Orthopädie
Jennifer Gerlach
Fachbereiche
Geriatrie

Kontakt


PRAXIS

Eva Hamberger

Ludwig-Erhard-Platz 8
83703 Gmund
Praxis: 08022 - 18 73 88
Mobil: 0176 632 536 47

Persönliches

Ein paar Worte zu meiner Person.

Neben meiner Arbeit als Hausfrau und Mutter von vier Kindern, war ich viele Jahre in einer Landarztpraxis als Arzthelferin tätig. Bei meinen Hausbesuchen habe ich viele Erfahrungen im Umgang mit älteren und kranken Menschen in ihrer häuslichen Umgebung gesammelt und häufig Defizite in der alters- und behindertengerechten Umwelt- und Lebensgestaltung festgestellt. Als ich als Beschäftigungstherapeutin in ein Seniorenheim wechselte, erhielt ich die Gelegenheit mich intensiv mit älteren Menschen und ihren besonderen Bedürfnissen auseinanderzusetzen. Ich legte meine ganze Energie darauf, den Senioren neuen Lebensmut zu geben und durch kreative Beschäftigung, Feste und Ausflüge Abwechslung in ihren oft eintönigen Alltag zu bringen. Diese Arbeit machte mir so große Freude, dass ich eine Ausbildung zur Ergotherapeutin aufnahm, wodurch ich mir viele zusätzliche Kenntnisse zu den Möglichkeiten älteren Menschen ein würdiges und erfülltes Leben zu schenken, aneignen konnte. Nach Abschluss meiner Ausbildung, baute ich eine ambulante Ergotherapieabteilung in einer Privatklinik auf und wechselte anschließend in die Klinik May, wo unter meiner Leitung geriatrische Reha eingerichtet wurde. Nach der Insolvenz und der Stilllegung der Klinik, wagte ich Anfang 2009 den Schritt in die Selbständigkeit. Seitdem bin ich für Sie als selbständige mobile Ergotherapeutin im Raum Tegernsee unterwegs. Zudem höre auch ich nicht auf mich weiter zu bilden. Daher hatte ich den Entschluss im Jahr 2010 umgesetzt, mich in neuen Behandlungsmethoden in der Ergotherapie fortzubilden. Dies habe ich ich erfolgreich in der Methode der Bemer-Technologie umgesetzt.